Ausbildung bei der Firma JEWA mit Bestnote abgeschlossen

Pressemitteilung

Kreuzwertheim. In einer kleinen Feierstunde bei der Firma JEWA Metallverarbeitung GmbH, Hersteller von hochwertigen Fräs-, Dreh- und Maschinenbauteilen, wurde Anfang September Fabian Schöffer geehrt: Er hatte vor kurzem seine Endprüfung als Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Frästechnik abgelegt und diese mit Bestnote bestanden. Der gelernte Bäcker entschloss sich vor 3 Jahren eine Zweitausbildung als Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Frästechnik bei der Firma JEWA zu beginnen. Aufgrund seiner sehr guten Leistungen konnte er die regulär 3,5 Jahre umfassende Ausbildungszeit sogar um ein halbes Jahr auf 3 Jahre verkürzen. Im Juli 2017 schloss er seine Ausbildung nun mit der Gesamtnote „sehr gut“ und damit als einer der Besten seines Jahrgangs ab. „Wir sind sehr stolz, dass unser Auszubildender ein solch hervorragendes Ergebnis erzielt hat und gratulieren ihm herzlich zu diesem Erfolg“ sagte der Geschäftsführer Edgar Jeßberger, der dem Geehrten Anfang September sein Zeugnis sowie eine Geldprämie für seine hervorragende Leistung überreichte.

Fabian Schöffer wurde mittlerweile in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei der Firma JEWA übernommen. Nach seiner Lehrzeit liegen nun abwechslungsreiche wie anspruchsvolle Aufgaben vor ihm, die ihm die Firma JEWA vor allem durch die Spezialisierung auf Einzelteile, Klein- und Mittelserien in besonderer Weise bieten kann. „Dies sind hervorragende Bedingungen, um mit den täglichen Herausforderungen weiter zu wachsen, das eigene Know-how zu erweitern und ein erstklassiger Zerspaner zu werden“, so Edgar Jeßberger. „Wichtig ist, dass man Spaß an der Arbeit hat und dran bleibt, auch wenn es mal schwieriger wird.“

Die Firma JEWA bildet jedes Jahr 3-4 Auszubildende zum Zerspanungsmechaniker, Fachrichtungen Fräs- und Drehtechnik, aus. Für den Ausbildungsstart im September 2018 sind noch Bewerbungen möglich.

Übersicht